DOPPELBÖDEN
FÜR DEN

AUSSENBEREICH


E_base wurde mit dem ziel entwickelt, das verlegen aller formate und verlegemuster als doppelboden zu ermöglichen, und zeichnet sich durch eine tragstruktur aus polypropylen aus, die gemeinsam mit dem feinsteinzeug Evo_2/e™ auch im bruchfall ohne anwendung einer verstärkung auf der plattenrückseite die höchsten sicherheitsstandards garantiert.

 

Warum entscheiden e_base?

Um den planern immer vielseitigere lösungen im zeichen der maximalen gestaltungsfreiheit zu bieten, schlägt Mirage® ein doppelbodensystem e_base vor.

Eine einfache, aber extrem leistungsfähige struktur, die das bereits enorme potenzial von Evo_2/e™. zusätzlich erweitert.

Wie funktioniert e_base?

Das leicht zu installierende und bei der verlegung anpassbare system e_base enthält höhenverstellbare stützen, die eventuelle unebenheiten des estrichs ausgleichen können, man erhält somit perfekt ebene trittflächen.

Einige vorteile

Schnelle verlegung
Stabilität der trittfläche
Verschiedener formate
Feinsteinzeug

MAXIMALEN GESTALTUNGSFREIHEIT

Systemkomponenten

 

 

A. Trennelement

 

 

C. Befestigung

 

 

E. Abstandhalter für die erhöhte verlegung 25mm

 

 

H. Stützbasis

 

 

B. Verlegemodul

 

 

D. Verstellung der stützen

 

 

F. Abstandhalter für die erhöhte verlegung 50mm

 

 

H. Schalldämmende matte

Formate und farben

Holzoptik


Natursteinoptik


Zement- und Kunstharzoptik


 

 

WARNUNG

  • Das system e_base wurde für feinsteinzeug-doppelböden im aussenbereich entwickelt und muss den technischen spezifikationen entsprechend verkauft und verwendet warden. Das obere kunstsstoffgitter darf nur in kombination mit den verstellbaren trägern des systems verkauft und verwendet warden.
  • Bodenbeläge die trocken im aussenbereich in der höhe verlegt werden, unterliegen der wirkung des windes, wodurch die gefahr besteht, dass die platten aufgeworfen werden. der hersteller erteilt daher die empfehlung, dass die eignung des systems für eine verlegung in der höhe durch einen zugelassenen sachverständigen überprüft wird, wobei die lokal gültigen vorschriften und nutzungsbedingungen zu beachten sind, um die gefahr von personen- und sachschäden zu vermeiden.

Für genauere informationen und verlegehinweise verweisen wir auf unsere webseite www.mirage.it oder auf unseren katalog Evo_2/e™.


NOTA

Falls der einsatz der 20 mm platten eine verwendung des keramischen produkts als bestandteil der gebäudestruktur vorsieht, ist der planer und/oder der auftraggeber angehalten, eine sorgfältige prüfung der voraussetzungen des projekts in bezug auf die technischen eigenschaften der platten vorzunehmen.

  • mit bezug auf bodenbeläge die trocken im aussenbereich in der höhe verlegt werden, sind die spezifischen lokalen vorschriften und nutzungsbedingungen zu berücksichtigen, die unter anderem, wie zum beispiel für die wirkung des windes, der strukturellen belastung, der wirkung von erdbeben, etc., vorgesehen sind. die nichtberücksichtigung der oben genannten anweisungen kann zueiner unsachgemässen verwendung des produkts führen und eventuell schwerwiegende personen- und sachschäden verursachen.
  • beim verlegen von doppelböden ist eine maximale höle von 30cm/12’’ zegelassen.

Für details zum produkt mit 20 mm. stärke und entsprechende verlegesysteme, insbesondere hinsichtlich hinweise und anmerkungen, nutzungseinschränkungen und vorsichtsmassnahmen während der verlegung, wird die einsicht des katalogs Evo_2/e™ und der webseite www.mirage.it empfohlen.